Jakarta (AFP) - (AFP) Ein Ausbruch des indonesischen Vulkans Sinabung auf Sumatra hat am Sonntag tausende Menschen in die Flucht getrieben. Der Berg spuckte nach amtlichen Angaben vor dem Morgengrauen Geröll und rot glühende Asche auf umliegende Dörfer. Fast 4000 Menschen wurden dem indonesischen Katastrophenschutz zufolge in einem Umkreis von drei Kilometern von dem Vulkan in Sicherheit gebracht. Fünf große Hallen für Kulturveranstaltungen wurden in Auffanglager umgewandelt.