München (dpa) - Steilvorlage für die Union, Schock für die FDP: Eine Woche vor der Bundestagswahl hat die CSU von Ministerpräsident Horst Seehofer die absolute Mehrheit im bayerischen Landtag zurückerobert. Die CSU kam bei der Bayern-Wahl nach Hochrechnungen auf knapp 50 Prozent. SPD, Grüne und Freie Wähler schafften es gemeinsam bei weitem nicht, die CSU zu gefährden. Die FDP scheiterte an der Fünf-Prozent-Hürde. Die Liberalen buhlten deswegen schon am Wahlabend um Leihstimmen von CDU und CSU für die Bundestagswahl.