Berlin (dpa) - Das Deutsche Studentenwerk und der DGB haben ein gemeinsames Konzept für eine Bafög-Reform nach der Bundestagswahl vorgelegt. Förderhöhe und Elternfreibeträge müssten um mindestens zehn Prozent angehoben und ein "echtes Schüler-Bafög" für bedürftige Jugendliche in den Oberstufen eingeführt werden, heißt es in den "Zehn Eckpunkten für ein modernes Bafög". Die Bundesregierung hatte in ihrem 2012 vorgelegten Bafög-Bericht keinen Vorschlag für eine Erhöhung gemacht, obwohl Experten damals einen Inflationsausgleich von fünf bis sechs Prozent für nötig erachtet hatten.