Shanghai (AFP) Der als zweitreichster Mann Chinas geltende Unternehmer Zong Qinghou ist bei einem vermutlich aus Rache für Entlassungen erfolgten Angriff verletzt worden. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Mittwoch berichtete, wurde der 67-Jährige am Freitag nahe seinem Haus in der östlichen Stadt Hangzhou angegriffen. Laut einem weiteren Medienbericht trug er Verletzungen an der linken Hand davon.