Warschau (AFP) Für den Schweizer Sexualstraftäter, der vergangene Woche über Deutschland nach Polen geflohen war, hat ein Gericht in Stettin eine 40-tägige Untersuchungshaft angeordnet. Die Schweizer Behörden hätten damit genügend Zeit, offziell die Auslieferung von Fabrice Anthamatten zu beantragen, sagte Gerichtssprecher Michal Tomala am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Der 39-Jährige selbst habe um seine baldige Überstellung in die Schweiz gebeten.