Berlin (AFP) - (AFP) Der Anteil armutsbedrohter Menschen an der Gesamtbevölkerung in Deutschland ist unter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) leicht gestiegen. Wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken-Abgeordneten Sabine Zimmermann hervorgeht, stieg der Anteil der Armutsbedrohten zwischen den Jahren 2005 und 2011 von 14,7 auf 15,2 Prozent. Da im gleichen Zeitraum die Zahl der Millionäre und deren Vermögen deutlich zugenommen hat, bezeichnete Zimmermann Merkel als "Umverteilungskanzlerin für die oberen Zehntausend".