Berlin (AFP) - (AFP) Deutschland hat mehrere Jahre lang Chemikalien nach Syrien geliefert, die auch für die Produktion des Giftgases Sarin genutzt werden können. Wie das Bundeswirtschaftsministerium in einer am Mittwoch bekannt gewordenen Antwort auf eine Linken-Anfrage bestätigte, wurden in den Jahren 2002 und 2003 sowie 2005 und 2006 Ausfuhrgenehmigungen für sensible Chemikalien erteilt, die sowohl zivilen Zwecken als auch der Sarin-Herstellung dienen können.