Alençon (AFP) - (AFP) Nur wenige Stunden nach der Hochzeit hat ein 22-Jähriger in Frankreich seinen Ehegatten verprügelt. Hintergrund sei ein Streit über die Schwiegermütter der beiden Männer gewesen, teilte die Polizei der nordfranzösischen Stadt Alençon am Mittwoch mit. In einem Blitzverfahren wurde der frischvermählte 22-Jährige zu eineinhalb Jahren Haft und zusätzlichen sechs Monaten auf Bewährung verurteilt. Er hatte seinem Gatten erst einen Kopfschlag verpasst und danach weiter auf ihn eingeprügelt, als dieser schon am Boden lag.