Paris (dpa) - Die angeschlagene Lufthansa-Konkurrentin Air France plant erneut einen drastischen Stellenabbau. Nach Angaben des Unternehmens vom Mittwoch wird die Zahl der im kommenden Jahr betroffenen Mitarbeiter auf 2800 geschätzt.

Vom 4. Oktober an solle mit Arbeitnehmervertretern über Kürzungen verhandelt werden. Dabei werde auf das freiwillige Ausscheiden von Beschäftigten gesetzt, hieß es in Paris.

Air France hatte bereits vor einigen Wochen mitgeteilt, dass die ursprünglichen Pläne zur Kostensenkung nicht ausreichen werden. Wie viele Airlines in Europa versuchen die Franzosen, mit einem harten Sparkurs gegen anhaltende Verluste anzusteuern.

Mitteilung Air France