Eisenach (SID) - 29 Fallschirmspringerinnen haben am Dienstagabend in der Disziplin Großformationssequenz einen deutschen Rekord in der Formation mit zwei Punkten aufgestellt. Abgesprungen wurde über dem Flugplatz im thüringischen Eisenach-Kindel aus einer Höhe von 4300 Metern. "Der erste Punkt war noch recht holprig zusammengeflogen. Der Übergang zum zweiten Punkt verlief dann aber ruhig und recht zügig", berichtete die am Sprung beteiligte Brandenburgerin Corinna Hilger.

"Ein super Sprung, das war beeindruckend", freute sich Trainer Christoph Aarns. Da die beiden Formationen mehrere Sekunden gehalten wurden und zudem weiterhin die Option besteht, mit Sauerstoff sogar bis auf 5000 Meter zu gehen, ist der Eisenacher optimistisch für die weiteren Versuche, die in einem Weltrekord münden sollen. Dafür müssen mindestens 46 Frauen eine Formation mit zwei Punkten schaffen.