Los Angeles (AFP) Das mutmaßliche Fehlverhalten eines Polizisten unmittelbar nach dem Tod von Whitney Houston beschäftigt die US-Justiz. Der Beschuldigte habe das Leichentuch gelüftet und unangemessene Kommentare zum Aussehen der gerade gestorbenen Künstlerin gemacht, heißt es nach Angaben der "Los Angeles Times" in der Klageschrift. Unter anderem habe der Polizist Terry Nutall gesagt: "Verdammt, sie sieht immer noch gut aus - oder?"