Paris (AFP) Der französische Präsident François Hollande will den Verbrauch fossiler Energien wie Öl und Kohle in seinem Land bis 2030 um 30 Prozent drosseln. Dazu solle unter anderem stärker auf Elektroautos gesetzt werden, sagte der Sozialist am Freitag bei einer großen Umweltkonferenz in Paris. Als Gründe für diese energiepolitische Ausrichtung nannte er neben der Reduzierung klimaschädlicher Treibhausgase auch den Abbau des französischen Außenhandelsdefizits.