Berlin (dpa) - Die Wahllokale für die Bundestagswahl haben um 08.00 Uhr geöffnet. Rund 61,8 Millionen Wahlberechtigte sind aufgerufen, Erst- und Zweitstimme abzugeben. Seit Tagen zeichnet sich ein äußerst knappes Rennen ab.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kann laut Umfragen auf weitere vier Jahre an der Spitze der Bundesregierung hoffen - mit welchem Koalitionspartner ist offen. Den Demoskopen zufolge gibt es zwischen dem schwarz-gelben Regierungslager und der Opposition aus SPD, Grünen und Linken praktisch ein Patt. Als wahrscheinlichste Koalitionsmöglichkeiten gelten entweder eine Fortsetzung von Schwarz-Gelb oder eine große Koalition.

Die FDP muss laut den Umfragen um den Einzug in den Bundestag zittern. Als mitentscheidend für den Ausgang gilt die Wahlbeteiligung, die 2009 bei 70,8 Prozent lag. Die Wahllokale schließen um 18.00 Uhr, gleich darauf senden die großen Fernsehsender die ersten Prognosen. Das amtliche Endergebnis wird für die Nacht zum Montag erwartet.

Bundeswahlleiter zur Bundestagswahl 2013

Bundeszentrale für politische Bildung zum Wahlsystem

Bundestag