Qingdao (AFP) Mit einem Großaufgebot an internationalen Filmstars hat Chinas reichster Mann, Wang Jianlin, den Startschuss für Chinas Antwort auf Hollywood gegeben. Ziel des milliardenschweren Studioprojekts in Qingdao sei es, Chinas "kulturelle Macht" auf der Weltbühne zu stärken, sagte Wang am Sonntag. Er holte für die prachtvolle Einführungsparty unter anderem Hollywood-Stars wie Nicole Kidman, Catherine Zeta-Jones, Leonardo DiCaprio und John Travolta in die ostchinesische Hafenmetropole.