Berlin (AFP) - (AFP) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat nach dem schlechten Abschneiden der FDP bei der Bundestagswahl die Entscheidung der Unionsspitze verteidigt, eigene Anhänger nicht zur Wahl der FDP aufzurufen. "Das war kein Fehler", sagte die CDU-Vorsitzende am Sonntagabend in der "Berliner Runde" von ARD und ZDF. Die FDP habe in der Geschichte immer wieder "aus eigener Kraft" den Einzug in den Bundestag geschafft. Auch früher hätten Spitzenpolitiker der Union nicht um Stimmen für die FDP geworben.