Nairobi (AFP) - (AFP) Bei dem Angriff von Islamisten auf ein Einkaufszentrum in Kenias Hauptstadt Nairobi sind nach neuen Angaben mindestens 59 Menschen getötet worden. "Bis jetzt haben wir 59 Menschen, die getötet wurden", erklärte der kenianische Innenminister Joseph Ole Lenku am Sonntag. Anders als zuvor das Rote Kreuz, das von 43 Toten und 200 Verletzten gesprochen hatte, gehe die Regierung von 175 Verletzten aus.