Nairobi (AFP) Bei dem islamistischen Angriff auf ein Einkaufszentrum in der kenianischen Hauptstadt Nairobi sind nach neuen Angaben mindestens 43 Menschen ums Leben gekommen. Außerdem gebe es mehr als 200 Verletzte, teilte der Chef des kenianischen Roten Kreuzes, Abbas Gullet, am Sonntag mit. Mehrere Angreifer hatten am Samstag in der die Westgate Shopping Mall auf Besucher und Angestellte geschossen und sich danach mit mehreren Geiseln in dem Gebäude verschanzt.