Washington (AFP) - (AFP) Wegen eines Softwareproblems wird der private US-Raumtransporter "Cygnus" statt wie geplant am Sonntag frühestens am Dienstag die Internationale Raumstation ISS erreichen. "Cygnus" habe bereits Kontakt mit der Raumstation aufgenommen, doch dann sei ein Softwarefehler aufgetreten und der Anflug gestoppt worden, teilten die NASA und das US-Unternehmen Orbital Sciences mit. Der Fehler sei inzwischen gefunden, und an einer Lösung werde gearbeitet. Doch brauche es mindestens 48 Stunden, um den Anflug wieder aufnehmen zu können.