Sydney (AFP) In Australien ist eine von der neuen konservativen Regierung geschlossene Einrichtung zur Klimaüberwachung dank Spenden zu neuem Leben erwacht. Die bislang als Klimaausschuss bekannte Einrichtung soll nun unter der Bezeichnung Klimarat ihre Informationskampagnen, unter anderem zum Klimawandel, fortsetzen, wie am Dienstag mitgeteilt wurde. Der bisherige Chef der Einrichtung, Tim Flannery, sagte, das enorme Spendenaufkommen nach der Schließung habe ihn dazu bewogen, das Projekt als gemeinnütziges Unternehmen fortzuführen.