Bordeaux (AFP) Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy bleibt in der Bettencourt-Affäre um den Vorwurf der illegalen Wahlkampffinanzierung unter Druck: Das Berufungsgericht im südwestfranzösischen Bordeaux wies am Dienstag die Beschwerden von Sarkozy und weiteren Beschuldigten ab, wie Anwalt Nicolas Huc-Morel mitteilte. Das Gericht habe im Prinzip "die Gesamtheit des Verfahrens" für gültig erklärt, sagte er vor Journalisten. Gegen Sarkozy läuft in dem Fall ein Ermittlungsverfahren.