Bagdad (AFP) Zum dritten Mal binnen drei Tagen ist in der irakischen Hauptstadt Bagdad ein Anschlag auf eine Trauerfeier verübt worden. Bei dem Bombenanschlag in dem sunnitischen Stadtteil Adhamija wurden nach Behördenangaben am Montag mindestens 15 Trauergäste getötet und 30 weitere verletzt. Am Vortag hatte ein Selbstmordattentäter mindestens zwölf Gäste einer sunnitischen Trauerfeier im Viertel Dora mit sich in den Tod gerissen.