Baden-Baden/Berlin (dpa) - Wenn Die Ärzte kommen, muss selbst die Schlagerkönigin weichen: Die Deutschpunk-Rocker setzten sich mit ihrem Konzertmitschnitt "Live - Die Nacht der Dämonen" auf Anhieb auf Platz eins der deutschen Album-Charts.

Damit verdrängten Die Ärzte keine Geringere als Andrea Berg mit ihrer Platte "Atlantis" von der Spitzenposition, wie Media Control GfK in Baden-Baden mitteilte. Einen guten Start legte auch die britische Rockband Placebo hin, die sich mit ihrem Album "Loud Like Love" aus dem Stand Rang drei sicherte.

In den Single-Charts musste sich der schwedische DJ Avicii mit seinem Sommerhit "Wake Me Up" nach zehn Wochen an der Spitze mit dem zweiten Rang begnügen. Er machte Platz für den amerikanischen R&B-Sänger Jason Derulo, der mit seinem gemeinsam mit dem Rapper 2 Chainz aufgenommenen Song "Talk Dirty" ganz oben einstieg. Katy Perry ("Roar") rutschte ab auf Platz drei.

Die kompletten Charts werden offiziell erst am Freitag veröffentlicht.