Danzig SID) - Olympiasieger Russland und der Weltranglistendritte Italien haben bei der Volleyball-EM das Viertelfinale erreicht. In den Play-offs gewannen die Russen in Danzig/Polen mühelos 3:0 (25:20, 25:14, 25:21) gegen die Slowakei und spielen am Mittwoch in der Runde der letzten Acht gegen Frankreich. Italien schaltete die Niederlande in Aarhus/Dänemark mit 3:1 (24:26, 25:18, 25:21, 25:18) aus und blieb im Titelrennen. Im Kampf um den Halbfinaleinzug geht es gegen Finnland.

Russland hatte zum Vorrundenauftakt überraschend 0:3 gegen die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) verloren, die als Gruppensieger direkt ins Viertelfinale einzog. Die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen trifft am Mittwoch (20.00 Uhr/Sport1) auf den Sieger der Play-off-Begegnung zwischen Polen und Bulgarien (Dienstag/20.00).