Damaskus (AFP) - (AFP) Nahe der syrischen Christenhochburg Maalula sind nach Kichenangaben dutzende Ordensschwestern und Waisenkinder wegen Kämpfen zwischen Rebellen und Regierungstruppen eingeschlossen. "Die Gemeinschaft Mar Takla durchlebt schmerzhafte Tage, weil sie sich inmitten des Gebiets befindet, in dem Gefechte stattfinden", teilte am Dienstag die griechisch-orthodoxe Kirche in der Hauptstadt Damaskus mit. Es sei "schwierig und gefährlich", die fast 40 Nonnen und Waisen zu versorgen.