Prag (AFP) Der wegen einer Bespitzelungsaffäre zurückgetretene tschechische Ministerpräsident Petr Necas hat laut Medienberichten seine maßgeblich in den Skandal verstrickte Geliebte Jana Nagyova geheiratet. Nagyova habe bei einem Gerichtstermin am Dienstag ihren Namen als Necasova angegeben, berichteten die tschechischen Zeitungen "Dnes" und "Hospodarske Noviny". "Die Liebesgeschichte von Necas und seiner früheren Büroleiterin hat ein Happy End", schrieb "Hospodarske Noviny" auf ihrer Website. Das Paar habe am Samstag in einem Schloss in der Nähe von Prag geheiratet.