Chicago (AFP) Der US-Autobauer Chrysler bereitet zögerlich einen möglichen Börsengang vor. Das Unternehmen veröffentlichte am Montag die notwendigen Papiere für einen solchen Schritt. Darin werden allerdings weder die Zahl der auszugebenden Aktien noch eine mögliche Preisspanne genannt. Der Chef von Chrysler und dem italienischen Autokonzern Fiat, Sergio Marchionne, hatte mehrfach betont, einen Börsengang von Chrysler vermeiden zu wollen.