Brüssel (AFP) Großbritanniens Klage gegen die Begrenzung von Banker-Boni stößt auf heftige Kritik im Europaparlament. "Das ist ein durchschaubares politisches Manöver ohne Substanz", bewertete der konservative österreichische EU-Abgeordnete Othmar Karas am Donnerstag die britische Klage vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH). "Statt den Kulturwandel nach der Krise zu beschleunigen, kämpft der Finanzminister George Osborne weiter für die Selbstbereicherung einiger Weniger", fügte der deutsche SPD-Europaabgeordnete Udo Bullmann hinzu.