Berlin (AFP) Der CDU-Mittelstandspolitiker Michael Fuchs hat Überlegungen in seiner Partei kritisiert, die Steuern zu erhöhen. "Steuererhöhungen halte ich für äußerst problematisch", sagte der stellvertretende Fraktionschef am Donnerstag im ARD-"Morgenmagazin". "Wir haben den Bürgern - die Bundeskanzlerin persönlich - versprochen, das nicht zu tun", fügte er hinzu. Höhere Steuern seien auch gar nicht nötig, "denn wir haben kein Einnahmeproblem, wir haben ein Ausgabenproblem".