Berlin (AFP) - (AFP) Bei einem Vergleich von Portalen zum Einkauf elektronischer Bücher hat Marktführer Amazon zwar gute Noten von Stiftung Warentest für sein Sortiment und den meisten Nutzungskomfort eingeheimst. Sehr deutliche Mängel bei den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kosteten Amazon jedoch den ersten Platz, wie die Zeitschrift "test" am Donnerstag aus ihrer Oktober-Ausgabe berichtete. Auf dem ersten Platz landeten zwei deutsche Anbieter: Buecher.de und eBook.de.