Bagdad (AFP) Bei Anschlägen auf zwei Märkten im Irak sind am Donnerstag mindestens 19 Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt worden. In der nördlich von Bagdad gelegenen Stadt Sabaa al-Bur explodierten vier Bomben, mindestens zwölf Menschen starben, wie Behördenvertreter sagten. Sieben weitere Menschen wurden getötet, als im Bagdader Viertel Dura eine weitere Bombe detonierte.