New York (dpa) - Die Verhandlungen über eine neue Syrien-Resolution im UN-Sicherheitsrat machen nach Angaben des französischen Außenministers Laurent Fabius Fortschritte.

Die Beratungen kämen so voran, wie Paris sich das vorgestellt habe, sagte Fabius am Donnerstag vor Journalisten in New York. Auch über die Einbindung der Androhung von Strafmaßnahmen nach Kapitel VII der UN-Charta werde weiter verhandelt.

Die westlichen Veto-Mächte Frankreich, Großbritannien und die USA wollen dem Regime von Präsident Baschar al-Assad damit drohen, falls es bei der Vernichtung seiner Giftgasbestände Widerstand leisten sollte. Russland und China hatten das in der Vergangenheit stets abgelehnt.