New York (dpa) - Die Verhandlungen über eine neue Syrien-Resolution im UN-Sicherheitsrat machen nach Angaben des französischen Außenministers Laurent Fabius Fortschritte. Auch über die Einbindung der Androhung von Strafmaßnahmen nach Kapitel VII der UN-Charta werde weiter verhandelt. Die westlichen Veto-Mächte Frankreich, Großbritannien und die USA wollen dem Regime von Präsident Baschar al-Assad damit drohen, falls es bei der Vernichtung seiner Giftgasbestände Widerstand leisten sollte. Russland und China hatten das in der Vergangenheit stets abgelehnt.