Caracas (AFP) - (AFP) Venezuelas Präsident Nicolás Maduro hat seine Teilnahme an der UN-Generaldebatte in New York aus Angst vor angeblichen Drohungen abgesagt. Er habe Hinweise auf zwei "schwerwiegende Provokationen" gegen ihn erhalten, sagte der Staatschef während der Rückkehr von einer Chinareise bei einem Zwischenstopp im kanadischen Vancouver. Nach der Auswertung entsprechender Geheimdienstinformationen habe er sich dazu entschlossen, nach Caracas weiterzufliegen. Er habe diese Entscheidung getroffen, "um mein Leben zu schützen", betonte der linksgerichtete Präsident.