Buenos Aires (SID) - Der argentinische Tennisprofi David Nalbandian hat nach dreizehn Jahren aufgrund von anhaltenden Schulterbeschwerden seine Laufbahn beendet. Dies erklärte der 31-Jährige am Dienstag. Nalbandian, derzeit nur noch Nummer 231 der Welt, hat in seiner Karriere elf Titel auf der ATP-Tour gefeiert, 2002 scheiterte er im Wimbledon-Finale am Australier Lleyton Hewitt. Seine höchste Platzierung in der Weltrangliste erreichte Nalbandian im März 2006, als er den dritten Rang belegte.