Kassel/Frankfurt/Main (AFP) Thorsten Schäfer-Gümbel soll nach dem Willen der hessischen SPD stellvertretender Vorsitzender der Bundespartei werden. Der 44-Jährige solle den Platz im Präsidium einnehmen, den Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit freimacht, schlugen die SPD-Bezirke Nord- und Südhessen am Sonntag in einer Erklärung vor. Die Wahl soll auf dem Bundesparteitag Mitte November in Leipzig erfolgen. Wowereit hatte am Freitag angekündigt, er werde auf dem Parteitag nicht mehr als stellvertretender SPD-Vorsitzender kandidieren.