Chicago (SID) - Der Kenianer Dennis Kimetto hat beim 36. Chicago-Marathon am zwei Wochen alten Marathon-Weltrekord seines Landsmanns Wilson Kiprotich gekratzt. Der 29-Jährige siegte in 2:03:45 Stunden und war mit der viertbesten Zeit der Geschichte nur 22 Sekunden langsamer als Kiprotich am 29. September in Berlin. Der zweitplatzierte Emmanuel Mutai, ebenfalls aus Kenia, lief in 2:03:52 Stunden den fünftschnellsten Marathon der Geschichte.

Bei den Frauen unterbot die Kenianerin Rita Jeptoo als erste Läuferin in diesem Jahr die 2:20-Stunden-Marke. Die Siegerin des Boston-Marathons kam nach 2:19:57 Stunden ins Ziel.

Das Rennen in Chicago fand nach den Anschlägen beim Boston-Marathon im April dieses Jahres unter hohen Sicherheitsvorkehrungen statt und verlief störungsfrei.