San Salvador (SID) - Die wegen Spielmanipulation von El Salvadors Fußball-Verband lebenslang gesperrten 14 Nationalspieler sind von der FIFA weltweit aus dem Verkehr gezogen worden. Das teilte der Fußball-Weltverband am Montag nach einer Entscheidung seiner Disziplinarkommission mit. Weltweit sind auch zwei Spieler gesperrt worden, gegen die El Salvadors Verband eine sechs- bzw. 18-monatige Sperre verhängt hatte.

Unter anderem soll ein Freundschaftsspiel gegen die USA im Jahr 2010 (0:1) manipuliert worden sein. Jürgen Klinsmann war zu dieser Zeit noch nicht als US-Trainer im Amt.