Schwechat (SID) - Der frischgebackene Tischtennis-Europameister Dimitrij Ovtcharov (Orenburg/Russland) hat wenige Stunden nach seinem Triumph im österreichischen Schwechat eine kleine Schrecksekunde überstehen müssen. Nach der Siegerehrung und den Pressekonferenzen am Sonntagabend vergaß der 25-Jährige aus Hameln seinen Pokal im Shuttlebus zum Team-Hotel. Nachdem der Olympiadritte das Malheur bemerkt hatte, meldete er sich beim Veranstalter und erhielt die Trophäe eine Stunde später wohlbehalten zurück.