Rom (dpa) - Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, kommt am Donnerstag mit Papst Franziskus zusammen. Das bestätigte sein Sprecher Matthias Kopp in Rom.

Zollitsch hatte angekündigt, mit dem Heiligen Vater den Skandal von Limburg erörtern zu wollen. Dem umstrittenen Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst gewährte der Papst noch kein Gespräch. Tebartz-van Elst steht unter anderem wegen der enormen Kosten für den Neubau seiner Bischofsresidenz unter Druck.