Paris (AFP) Die Schweiz verpflichtet sich zu einer engeren Zusammenarbeit mit ausländischen Behörden im Kampf gegen den Steuerbetrug. Ein Vertreter der Schweizer Regierung sollte am Dienstag in Paris ein Abkommen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zum Austausch von Steuerdaten unterzeichnen, wie die OECD mitteilte. Der bei der OECD für Steuerfragen zuständige Pascal Saint-Amans sprach von einer "sehr bedeutenden Etappe" im Kampf gegen den Steuerbetrug. Sie bedeute "das Ende des Bankgeheimnisses" in der Schweiz.