Sanaa (AFP) Wegen eines mutmaßlichen Treffens mit ihrem Verlobten vor der Hochzeit ist im Jemen ein 15-jähriges Mädchen bei lebendigem Leib verbrannt worden. Hauptverdächtiger ist der 35-jährige Vater, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Staatsanwaltschaft wolle Anklage erheben.