London (dpa) - Die Syrien-Kontaktgruppe drängt die moderaten Kräfte der syrischen Opposition mit Macht an den Verhandlungstisch. "Wir fordern die Nationale Koalition auf, sich zum Prozess von Genf 2 zu bekennen", heißt es in einem Kommuniqué. Die syrische Opposition unter Ahmed al-Dscharba will an der für November geplanten zweiten Friedenskonferenz in Genf nur teilnehmen, wenn das Ziel eine Ablösung von Machthaber Baschar al-Assad ist. Assad bekräftigte inzwischen, bei der Präsidentenwahl im nächsten Jahr für eine weitere Amtszeit antreten zu wollen.