Maiduguri (Nigeria) (AFP) Nigerias Streitkräfte haben die Tötung von 37 mutmaßlichen Kämpfern der islamistischen Boko-Haram-Sekte bei einem Angriff im Nordosten des Landes vermeldet. Der Militäreinsatz habe am Montag begonnen und dazu gedient, "ein Terroristenlager zu zerstören", sagte ein Militärsprecher des Bundesstaats Borno am Dienstag. Die mutmaßlichen Boko-Haram-Kämpfer seien bei Schusswechseln getötet worden. Demnach wurden Waffen und Munition beschlagnahmt.