München (dpa) - Im NSU-Prozess soll es heute unter anderem um die Anmietung von Fahrzeugen durch die mutmaßlichen Neonazi-Terroristen gehen. Außerdem sind zwei Zeugen zum Mord an Ismail Yasar in Nürnberg geladen.

Der 50-Jährige wurde am Vormittag des 9. Juni 2005 laut Anklage von Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos in seinem Döner-Imbiss erschossen. Der "Nationalsozialistische Untergrund" soll insgesamt neun Geschäftsleute ausländischer Herkunft ermordet haben.