Prag (AFP) Mit einer Aufsehen erregenden Skulptur hat ein tschechischer Aktionskünstler seine Wut über die Staatsführung zum Ausdruck gebracht - und tausenden Touristen in Prag eine neue Sehenswürdigkeit beschert. Inmitten der durch die Hauptstadt fließenden Moldau prangt neuerdings eine violette Faust mit ausgestrecktem Mittelfinger, der direkt auf die Prager Burg weist. Dort residiert Präsident Milos Zeman, dessen politische Haltung vor den Parlamentswahlen dem für seine provokanten Werke bekannten Künstler David Cerny wütend macht.