Washington (AFP) Nach drei Wochen hat die private Raumkapsel "Cygnus" die Internationale Raumstation (ISS) am Dienstag wieder verlassen. Die Astronauten koppelten den unbemannten Transporter mit Hilfe eines Roboterarms von der ISS ab, wie die US-Raumfahrtbehörde NASA mitteilte. Der Transporter des US-Unternehmens Orbital Sciences wurde mit Müll und nicht mehr benötigten Ausrüstungsgegenständen beladen und soll am Mittwoch bei seinem Wiedereintritt in die Erdatmosphäre über dem Pazifik verglühen.