Freiburg (Deutschland) (AFP) Die Besetzung eines Schnellimbisses im baden-württembergischen Freiburg durch einen 36-jährigen Mann dauert weiter an. Wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte, handelt es sich bei einem Mann, der zwischenzeitlich das Gebäude verlassen hatte und in Handschellen abgeführt worden war, "definitiv nicht um den Täter". Die Handschellen seien lediglich vorsorglich zur Sicherheit der Beamten angelegt worden. Die Polizei geht demnach davon aus, dass dieser zweite Mann ein Unterstützer des Täters sei.