Brüssel (AFP) Angesichts der Flüchtlingstragödien im Mittelmeer will die EU den Kampf gegen Schleuser und Menschenschmuggel intensivieren. EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy sagte am Freitag zum Abschluss des Gipfeltreffens in Brüssel, ganz Europa sei geschockt von den Ereignissen vor der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa. "Daher wollen wir den Kampf gegen den Menschenschmuggel verstärken", sagte der EU-Ratspräsident.