Heidelberg (Deutschland) (AFP) Die Ministerpräsidenten der Bundesländer haben die Entscheidung über einen gemeinsamen Jugendkanal von ARD und ZDF offen gelassen. Zum Abschluss ihrer Ministerpräsidentenkonferenz in Heidelberg forderten die Länderchefs am Freitag von den beiden öffentlich-rechtlichen Sendern, das vorgelegte Konzept zu dem neuen Kanal nachzubessern.