Dresden (SID) - Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden engagiert sich mit einem Sondertrikot gegen Rassismus. Im Derby gegen Energie Cottbus am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) wird das Team von Trainer Olaf Janßen anstatt mit Werbung für seinen Hauptsponsor Veolia mit dem Slogan "Love Dynamo - Hate Racism" auflaufen. Ein Teil des Verkaufspreises des Trikots kommt der antirassistischen Dresdner Fan-Initiative "1953international" zugute.

"Die Antirassismus-Arbeit ist für uns als Verein von großer Bedeutung, das unterstreichen wir seit mehreren Jahren offensiv mit unserem Engagement für Fairness, Respekt und gegen Diskriminierung und Gewalt", sagte Dynamo-Geschäftsführer Christian Müller: "Dieses Trikot und das dahinterstehende Statement sind nicht nur für die Dresdner Fußballkultur, sondern für ein generell tolerantes Miteinander in der Gesellschaft von enormer Wichtigkeit."